Bei akuten oder subakuten Erkrankungen z. B. Husten, Lahmheit etc.

Beinhaltet Anfahtspauschale bis 30 km, Anamnese, Adspektion und Allgemeinuntersuchung kurz, spezielle Untersuchung (z. B. Auskultation, Lahmheitsuntersuchung), Akutmedikation (1 x Injekion incl. Medikament und/oder orale Medikamentengabe) sowie Rezept und Akutbehandlungsplan.

Erster Behandlungstermin bei chronischen oder rezidiven Erkrankungen.

Beinhaltet Anfahrtspauschale bis 30 km, ausführliche Anamnese, Adspektion und Allgemeinuntersuchung (incl. evtl. notwendiger spezieller Untersuchung), Blutentnahme a. d. Vene zur Kristallisationsanalyse incl. Laborkosten, Kotprobenentnahme incl. parasitärer Kotuntersuchung. Erstmedikation per Injektion und/oder oral sowie die Erstellung eines detaillierten Behandlungsplans.

Hufbearbeitung im Rahmen einer Hufheilbehandlung.

Beinhaltet Anfahrtspauschale bis 30 km, Adspektion und kurze Ganganalyse, Hufbearbeitung und Einsatz therapeutischer Maßnahmen wie Laserakkupunktur oder ZEM-Magnetfeld.

Bei chron. Huferkrankungen oder rezidiven Huf- oder Sehnenproblemen.

Beinhaltet Anfahrtspauschale bis 30 km, Adspektion, Ganganalyse, physiotherapeutische Untersuchung, Hufbearbeitung (evtl. incl. Abnahme der Eisen) und Anwendung von Heilmaßnahmen (z. B. Gabe von Medikamenten per Injektion und/oder oral, Laserakkupunktur) und Erstellung eines Behandlungsplans.

Hufbearbeitung im Rahmen einer Hufheilbehandlung.

Beinhaltet Anfahrtspauschale bis 30 km, Adspektion und kurze Ganganalyse, Hufbearbeitung und Einsatz therapeutischer Maßnahmen wie Laserakkupunktur oder ZEM-Magnetfeld.

Kinesiologische Testung des Pferdes mittels Surrogat.

Beinhaltet Anfahrtspauschale bis 30 km und die kinesiologische Testung des Pferdes mittels Surrogat (Pferdebesitzer oder ein weiterer THP). Warum wurde das Pferd krank? Was belastet es? Wie kann es gesunden? Welche Unverträglichkeiten hat es? Diese und viele weitere Fragen können wir mit Hilfe der Kinesiologie beantworten.

Individuelle Futterbedarfsermittlung incl. Futterplan.

Beinhaltet Anfahrtspauschale bis 30 km, Adspektion, ernährungsspezifische Anamnese, Futterbedarfserrechnung und Erstellung eines Futterplans.

Was denkt und fühlt Ihr Pferd? Gruppentermin

Da Pferde nicht mit uns sprechen können, wird in der Regel ohne sie, aber über sie entschieden. Besitzerwechsel, Stallwechsel, Trennung von befreundeten Pferden, Zwangsvergesellschaftung mit Pferden. Das alles hat eine Auswirkung auf die psychische (und oft auch physische) Gesundheit unseres Pferdes. Wie sieht das Pferd wirklich sein Leben, seinen Besitzer und seine Nutzung? Familienstellen kann uns auf viele Fragen eine Antwort geben und führt uns damit auf den Weg des Verstehens!